Skip to main content
trampolinkaufen

Rauf aufs Trampolin, runter mit den Pfunden. Mit dem richtigen Mini Trampolin können Sie spielerisch ihr Wunschgewicht erreichen. Und das in den eigenen 4 Wänden.

Mini Trampolin – Springen Sie sich fit und schlank

Ein Mini Trampolin ist nicht nur ein Spielzeug, sondern ein optimales Fitnessgerät für die ganze Familie. Der Effekt von diesem Sport wird sogar seit geraumer Zeit von der amerikanischen Luft- und Raumfahrbehörde NASA für das Training der Astronauten eingesetzt. Die Bewegung zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit macht den Körper ganzheitlich fit, verbessert die Gesundheit und kann bei einer Gewichtsabnahme helfen. Das beste ist: Als Indoor Trampolin können sie es in den eigenen vier Wänden benutzen. Ein guter Grund, um sich einmal mit dieser Sportart auseinander zu setzen und zu erfahren, was Sie beim Umgang sowie Kauf eines Mini Trampolins beachten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Mini Trampolin: Der ideale Trainingspartner
  2. Das richtige Mini Trampolin kaufen
  3. Vorteile beim Mini Trampolin als Sportgerät
  4. Abnehmen mit dem Mini Trampolin
  5. Mini Trampolin und Sicherheit

 


Mini Trampolin: Der ideale Trainingspartner

 

Kinder lieben das Springen auf einem Trampolin seit jeher, doch auch für die erwachsene Generation zeigt sich dieses Sportgerät von seiner besten Seite. An erster Stelle ist hier natürlich der Spaß zu nennen, der einen zur Bewegung anregt. Selbst Fitnessmuffel lassen sich durch diese besondere Sportart schnell motivieren und können auf diese Weise den inneren Schweinehund überwinden. Sie können ein regelmäßiges Fitnesstraining ganz einfach in Ihren Tagesablauf integrieren und werden dennoch nicht das Gefühl haben, dass Sie Sport machen „müssen“.
Wie bei anderen Sportarten wird beim Trampolinspringen die Bildung vom Glückshormon Serotonin angeregt und Stresshormone dagegen abgebaut. Damit ist dieser Sport ideal, um einen anstrengenden Arbeitstag ausklingen zu lassen.

Wird der Spaßfaktor einmal beiseite gelassen, finden sich auch zahlreiche gesundheitliche Gründe für die Benutzung eines Mini-Trampolins. Schon wenn Sie regelmäßig nur zehn bis zwanzig Minuten auf dem Minitrampolin trainieren, werden Sie bereits nach kurzer Zeit spürbare Effekte damit erzielen können.
Alleine ein leichtes Auf- und Abhüpfen auf dem Mini-Trampolin stärkt das Herz- und Kreislaufsystem, so dass sich nach einigen Wochen Training Verbesserungen in der allgemeinen Fitness zeigen. Die Muskulatur des gesamten Körpers wird auf dem Trampolin trainiert, vor allem die Muskulatur in Gesäß und Beinen. Die Muskulatur in den Armen können Sie zudem noch zusätzlich stärken, wenn Sie bei den Trainingseinheiten auf dem Mini-Trampolin kleine Hanteln oder ein Theraband einsetzen. Wenn Sie bedenken, dass sie für den Sport auf einem Indoor Trampolin nicht einmal einen Garten brauchen, stellt sich Ihnen und Ihrer Gesundheit nichts mehr in den Weg.


Spielend wird auf dem Trampolin zugleich auch der Gleichgewichtssinn und die Koordinationsfähigkeit verbessert. Dieses macht das Trampolinspringen immer mehr zu einer beliebten Sportart auch für ein höheres Lebensalter, da ein gut geschulter Gleichgewichtssinn eine gute Prävention gegen Stürze darstellt.
Gelenke und Knochen profitieren ebenfalls von dem Training auf dem kleinen Trampolin. Treffen Sie nach dem Sprung mit den Beinen wieder auf der elastischen Matte auf, tritt dabei ein so genannter Kompressionsreiz auf. Ihr Körpergewicht wird beim Aufkommen vervielfacht und dabei werden Ihre Gelenke leicht zusammen gedrückt. Hierdurch bilden diese vermehrt Flüssigkeit, wodurch ihre Versorgung mit Nährstoffen verbessert wird. Auch die Knochen allgemein werden durch das Hüpfen gestärkt, weshalb das Trampolinspringen eine eigenständige Vorsorge gegen Osteoporose (dem Knochenschwund) darstellt.

Und ganz nebenbei hält dieser Sport auch Ihre Verdauung auf Trab, da durch das Hüpfen auf dem Indoor Mini Trampolin ebenfalls die Darmmuskulatur angeregt wird. Bei einer Verstopfung ist die vermehrte Bewegung in vielen Fällen schon ausreichend, um die Darmtätigkeit wieder richtig in Gang zu bringen.

Info: Das Mini Trampolin ist selbstverständlich nicht nur als Indoor Trampolin nutzbar. Auch als Outdoor Trampolin kann es genutzt werden. Hier wird aber meistens das klassische Gartentrampolin bevorzugt, welches kein Indor Trampolin ist.

Das richtige Mini Trampolin kaufen

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass dieses hochwertig verarbeitet wurde. Die Randpolsterung sollte solide sowie sämtliche Ecken und Kanten abgedeckt sein. Erkennen können Sie ein sicheres Mini Trampolin am bewährten TÜV-Prüfsiegel.
Das Minitrampolin als Indoor Trampolin gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Für den Einsatz als Sportgerät eignen sich am besten ein Fitnesstrampolin oder ein medizinisches Trampolin. Das Fitnesstrampolin weist einen stabileren Aufbau als ein Mini Trampolin auf, wodurch sich die Lebensdauer und das Sprungverhalten beim Training verbessern.

Beim medizinischen Trampolin sind dagegen die Stahlfedern gegen Gummiseile ausgetauscht worden, was eine sanftere Federung beim Aufkommen nach den Sprüngen ermöglicht.
Beim Kauf eines Mini Trampolins spielt die Belastungsfähigkeit eine große Rolle. Das Trampolin sollte für Ihr Gewicht geeignet sein, da das Sprungverhalten auf das Körpergewicht abgestimmt ist sowie frühzeitigen Verschleißerscheinungen vom Mini Trampolin vorgebeugt wird.
Zu guter Letzt sollten Sie auch die Größe sowie das Gewicht vom Trampolin beachten. In der Regel sind Mini Trampoline mit einem Durchmesser von einem Meter völlig ausreichend und nehmen dadurch nur wenig Platz in Ihrem Zuhause ein.


 

Vorteile vom Mini Trampolin als Sportgerät

Mit einigen anderen Sportgeräten lassen sich ähnliche Effekte wie auf einem Trampolin erzielen, wobei hierzu teilweise auch andere Sportgeräte kombiniert werden müssten. So lassen sich zum Beispiel mit einer Gleichgewichtsplatte die Koordination und das Gleichgewicht schulen, das Herz- und Kreislaufsystem profitiert allerdings weniger von dieser Variante. Der erste Vorteil von einem Mini Trampolin sind damit die vielseitigen Auswirkungen auf den eigenen Körper, welche sich bei einem regelmäßigen Training erreichen lassen.

Sport auf Mini Trampolinen ist sehr schonend für die Gelenke, da das Aufkommen nach dem Sprung durch Federn beziehungsweise Gummiseile wieder abgefedert wird. Insbesondere bei Übergewicht kann es daher eine optimale Möglichkeit für mehr Bewegung sein. Denn gerade wenn die Gelenke durch das Gewicht bereits stark belastet sind, sind Sportarten wie zum Beispiel Joggen oder Aerobic eher ungeeignet. Bei bereits bestehenden Gelenk- oder Rückenerkrankungen sollten Sie allerdings zuerst mit Ihrem Arzt sprechen. Manchmal sollte bei vorhandenen Erkrankungen zuerst ein guter Trainingszustand erreicht sein, bevor effektivere Sprünge auf dem Trampolin durchgeführt werden.

Ein Mini Trampolin kann das gesamt Jahr über genutzt werden, da es durch die geringen Maße selbst in kleinen Räumen seinen Platz findet. Lediglich die Decke muss hoch genug sein, damit Sie auch kleine Luftsprünge machen können. Die Größe macht das Mini Trampolin zudem sehr transportabel und damit wesentlich flexibler als zum Beispiel einen Crosstrainer. Wenn Sie im Urlaub auf das Springen nicht verzichten möchten, nehmen Sie es einfach mit und bauen es an einem anderen Ort wieder auf.


Abnehmen mit dem Mini Trampolin

Da der Sport auf einem Mini Trampolin auch bei Übergewicht empfehlenswert ist, eignet es sich auch sehr gut zum Abnehmen. Übergewicht entsteht dadurch, dass mehr Energie aufgenommen als abgebaut wird. Im Klartext bedeutet das: Es werden mehr Kalorien gegessen, als durch Bewegung verbraucht werden.


Wer gezielt ein paar Pfunde abnehmen möchte, der sollte dabei eine Ernährungsumstellung mit mehr Bewegung kombinieren. Würden Sie zum Abnehmen lediglich die Energiemenge durch das Essen reduzieren, würde Ihr Körper in einen Notzustand geraten. Weniger Energie zu bekommen als er benötigt, bedeutet für Ihren Körper großen Stress. Die angesammelten Fettpolster dienen ihm als lebenswichtige Reserve, welche er für eine mögliche Notzeit ohne Nahrung sparen möchte.
Ihr Körper weiß nicht, dass die geringere Nahrungsaufnahme von Ihnen selbst herbeigeführt wurde. Daher baut er nun nicht in erster Linie die Fettpolster ab, sondern setzt sich selbst zuerst in den Sparmodus. Schließlich könnte die Notzeit laut ihm noch viele Monate andauern.


In diesem Sparmodus reduziert Ihr Körper alles, was Energie verbraucht. Das sind in erster Linie die Muskeln, welche sogar ungenutzt Energie für Ihre Aufrechterhaltung benötigen. Es werden dementsprechend nun alle Muskeln abgebaut, welche nicht von Ihnen genutzt werden. Die Folge hiervon ist, dass Sie nun noch weniger Energie verbrauchen – langfristig ist das für eine Gewichtsabnahme sehr kontraproduktiv und ist die Ursache für den bekannten Jojo-Effekt.


Mit einem Mini Trampolin können Sie diesem Ablauf gezielt entgegen wirken. Durch die Bewegung auf dem Mini Trampolin beanspruchen Sie zahlreiche Muskelpartien in Ihrem Körper, wodurch diese auch im Sparmodus nicht abgebaut werden. Im Gegenteil: Durch den regelmäßigen Sport bauen Sie noch weitere Muskeln auf, wodurch sich Ihr Energieverbrauch selbst beim Schlafen schon erhöht. Der zusätzliche Energieverbrauch durch die Bewegung an für sich kommt dann noch dazu und Ihrem Körper bleibt nun kaum noch eine andere Möglichkeit, als tatsächlich die ungewünschten Fettreserven anzugreifen.


Die Fettverbrennung können Sie mit dem Mini Trampolin noch weiter ankurbeln, wenn Sie die Trainingseinheiten auf über 20 Minuten steigern. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hat Ihr Körper alle anderen Energiereserven aufgebraucht – er muss nun die Energie aus den Fettreserven abbauen.



Alternative zum Mini Trampolin

 


Mini Trampolin und Sicherheit

Beim Aufbau Ihres Mini Trampolins sollten Sie auf eine gute Standfestigkeit achten. Beim Aufbau im Haus als Indoor Trampolin sollte der Fußboden daher gerade sein und das Trampolin auf ihm sicher stehen. Möchten Sie Ihren Sport auf dem Mini Trampolin bei schönem Wetter im Garten durchführen, sollten Sie es nach Möglichkeit auf einen festen Untergrund stellen. Der Rasen ist in vielen Fällen weniger geeignet, da die Beine vom Trampolin bei den Sprüngen einsacken könnten.


Sport ist Sport – auch vor dem Training auf einem Mini Trampolin sollten Sie sich daher aufwärmen und Ihre Muskeln auf die folgende Bewegung vorbereiten. Die Gefahr für Verletzungen sinkt durch das Aufwärmen und gleichzeitig bringen Sie Ihren Körper bereits auf Betriebstemperatur: Ihre Leistungsfähigkeit steigt. Das Aufwärmen können Sie direkt auf dem Trampolin durchführen. Beginnen Sie Ihr Training einfach durch ein leichtes Hüpfen und schwingen Sie dabei Ihre Arme kreisend mit.

Allgemein sollten Sie den Sport auf einem Mini Trampolin nicht unterschätzen, denn trotz großem Spaßfaktor besteht bei Übertreibungen eine hohe Verletzungsgefahr. Daher sollten Sie gerade als Anfänger nur so hoch und schnell springen, wie Sie sich sicher und standfest fühlen.
Bei einem regelmäßigen Training auf dem Mini Trampolin wird sich mit der Zeit Ihre Koordination und Leistungsfähigkeit verbessern und Sie können dann die Intensivität der Sprünge darauf abstimmen. Nach den Übungen auf dem Mini Trampolin sollten Sie dann ganz normal absteigen, da ein Runterspringen auf den harten Fußboden Ihre Gelenke vermehrt belasten würde.


Allgemein ist es für Ihre Sicherheit auch wichtig, dass Sie Ihr Trampolin regelmäßig auf mögliche Verschleißerscheinungen hin untersuchen. Vor allem wenn Sie Ihr Mini Trampolin auch gerne an der frischen Luft verwenden, ist dieses verschiedenen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Achten Sie darauf, dass sich an den Standbeinen und Federn keine Roststellen gebildet haben. Vermeiden können Sie diese weitestgehend, indem Sie Verschmutzungen sofort entfernen und auch der Feuchtigkeit keine Chance lassen – bei Regen gehört Ihr Trampolin in den Innenbereich.