Skip to main content

Trampolin Fitness – effektiver als der Besuch im Fitnessstudio?

Dieser Artikel befasst sich erneut mit dem Thema „Trampolin Fitness“ und soll Vor- und Nachteile dieser Trendsportart mit dem Besuch im Fitnessstudio abwägen. Das Training auf dem hauseigenen Trampolin wird immer beliebter, immer mehr Sportinteressierte schaffen sich dieses Fitnessgerät für ihr Eigenheim an – doch wie sieht es im Detail aus? Welche Ziele sind mit dem Trampolin erreichbar, lassen sich sogar Muskeln aufbauen? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in diesem Artikel. Falls Sie Interesse an weiteren spannenden Artikeln zum Thema Fitness haben, sei Ihnen dieser Personal Trainer Blog  ans Herz gelegt.

Der Weg ins Fitnessstudio entfällt

Der erste Vorteil, der klar auf der Hand liegt, ist der Fakt, dass bei einem hauseigenen Trampolin der Weg ins Gym komplett entfällt. Leute die beruflich stark eingespannt sind, eine Familie zu versorgen haben, oder sogar alleinerziehend sind, haben in der Regel kaum die Zeit vier bis fünf mal pro Woche ins Fitnessstudio zu fahren, um dort die Trainingseinheit zu absolvieren. Somit sammelt das Fitnesstrampolin seinen ersten Pluspunkt. Die Kategorie Zeitersparnis geht an das Trampolin.

Mukelaufbau – Gym vs. Trampolin

Beim Thema Muskelaufbau sieht dies schon anders aus. Um effektiv im Hypertrophie Bereich zu trainieren, bedarf es einer Muskelbelastung von ungefähr 20-40 Sekunden je Satz. Um diese Zeitspannen bis zur Erschöpfung zu erreichen sind unbedingt Trainingsgeräte oder Freihanteln notwendig. Somit gewinnt die Kategorie „Muskelaufbau“ das klassische Fitnessstudio.

Blutglukose-Spiegel senken durch Trampolinspringen

Da in anderen Artikel bereits auf das Thema Ausdauertraining mit dem Trampolin eingegangen (Schlagwort: NASA Studie) wurde, wird in diesem Beitrag nun darauf verzichtet. Eine mindestens ebenso interessante Entdeckung brachte diese Studie  aus dem Jahr 2016 ans Licht. In dieser Studie mit 24 Teilnehmeren (12 in der Versuchsgruppe, 12 in der Kontrollgruppe), wurde festgestellt, dass ein 50 minütiges moderat-hoch intensives Training auf einem Mini-Trampolin positive Effekte auf den Blutglukose-Spiegel hatte. Dieser sank nämlich im Rahmen des Trainings deutlich bis zu 26,1%.

Fazit

Zwar wird niemand mit einem Fitnesstrampolin Muskelberge aufbauen, jedoch hat dieses Trainingsgerät einige Vorteile im Vergleich zum Besuch im klassischen Fitnessstudio. Angefangen bei der enormen Zeitersparnis durch das Training daheim, dem eingesparte Fahrtweg, bis hin zur höheren Effektivität im Vergleich zum Lauftraining, bietet das Trampolin ein super allround Fitnessgerät für die eigenen vier Wände!